Chronik der Schützenabteilung 

Nachdem am 21.3.1975 der SSV Marnbach Deutenhausen gegründet worden war, fanden am 10.6.1975 Wahlen der Schützenabteilung statt. Als Schützenmeister wurde Karl Wild gewählt, der das Schützenwesen in unserem Verein aufgebaut und fortan geprägt hat. Die weiteren fleißigen Geister im Schützenwesen von Marnbach und Deutenhausen sind aus der folgenden Grafik zu ersehen:

 

 

 

Am 3.12.1976 konnte das Eröffungsschießen im neuen Schießstand des Gemeindehauses mit 26 Schützen durchgeführt werden. Damit war der Anfang für einen geregelten Schießbetrieb gemacht. Nun ging es jeden Freitag daran, möglichst hohe Ringzahlen und niedrige Teiler zu erzielen, um einen der vielen Ehrenscheiben und andere Preise mit nach Hause nehmen zu können. In den bisher absolvierten 707 Schießabenden wurden diverse Ehrenscheiben, darunter eine nicht unerheblichen Anzahl gemalter Scheiben wie Hochzeits-, Liesl-, Königs-, und Geburtstagsscheiben sowie Monatsscheiben, usw. errungen; ebenso einen Scheibe zur 900- Jahrfeier von Deutenhausen. Die sonstigen Preise, die es zu gewinnen gab, reichten vom Gartengrill, Rumtopf, Bierkrug, Wurst, Forellen, Teller und Pizza bis hin zum Brotzeit- Gutschein oder zur Wundertüte .

Der Schützenkalender enthält jährlich neben den ca. 15 normalen Schießenabenden einige Sonderschießen die mit dem Eröffnungsschießen beginnen. Darauf folgen das Kegel-, Martini-, Zimmerstutzen-, Nikolaus-, Weihnachtsschießen. Die zweite Hälfte der Schießsaison beginnt jeweils im neuen Jahr mit dem Königsschießen.

In den Monaten Januar bis Mai werden noch das Pärchen-, Gaudi-, Josefi-, und Sauschießen durchgeführt, bevor mit dem Endschießen die Saison abgeschlossen wird. An diesem Abend werden alle Leistungen der normalen Schießabende addiert und für die besten Leistungen in den jeweiligen Klassen Pokale ausgegeben.

Ebenfalls werden die besonders fleißigen Schüler, Jugendlichen, Schützinnen und Schützen geehrt.

Während dem normalen Schießbetrieb werden auch an einigen Abenden Leistungsabzeichen ausgeschossen.

Als Einstieg für alle die den Weg zum Schießsport noch nicht gefunden haben, veranstalten wir alljährlich ein Schnupperschießen, an dem alle interessierten Nichtschützen Ihr Talent und ihre Neigungen testen können.

Die Schüler und Jugendlichen können durch das große Engagement unserer Jugendtrainer Schießaufsichten auch Sonntags trainieren.

Um neue Schüler und Jugendliche an unseren interessanten Sport heranzuführen, werden in den Monaten September bis November noch zusätzliche Trainingstage eingefügt.

Die größte Ehre ist und bleibt in unserem Verein Schützenkönig zu werden. Der König wird bei uns mit einem Schuß auf die blaue Scheibe ausgeschossen.

Seit 1978 haben bei uns viele Schützinnen und Schützen königliche Ehren errungen. Die bei uns gepflegte Tradition der Holzkette ist beim ersten Königsschießen entstanden und wird seither gepflegt.

Aufgrund der guten sportlichen Ergebnisse wurde 1983 eine Runden-Wettkampfmannschaft angemeldet. Mit den Jahren wuchs das Interesse am Schießsport so stark, daß 1990 eine 2. und 1997 sogar eine 3. Rundenwettkampf- Mannschaft angemeldet wurde. Auch unsere Damen nahmen ab 1996 bei den Gaudamenschießen mit großem Engagement teil.

Sportliche Erfolge 

Bei den Gaumeisterschaften und Gauschießen belegten unsere Mannschaften gute und mittlere Plätze. In den Jahren 1999 und 2000 können wir mit Stolz sogar auf jeweils einen Titel der Gaumeisterin verweisen.

1983  Gaumeister (LP Schüler) wurde: Thomas Ratke

2. Gau-Mannschaftsmeister (Jugend) wurde: Thomas Ratke; Gerhard Wild; Christian Stadler

2. Gau-Mannschaftsmeister (Schüler) wurde: Thomas Ratke; Bernd Müller; Franz Fendt


1984  2. Gau-Mannschaftsmeister (LP-Jugend) wurden: Bernd Müller; Gerhard Wild; Christian Stadler, Josef Lutz


1988  3. Gau-Mannschaftsmeister Schützenklasse wurden: Christian Stiefenhofer; Johann Stadler; Andreas Sailer


1996  Gau-Mannschaftsmeister (LG - 3 Stellung) wurden: Rochus Wild; Stephan Sterff; Andreas Thomas


1999  2.Gau-Mannschaftsmeister Damenaltersklasse wurden: Maria Wild; Gerda Lutz; Margrete Thalmayr

Gaumeisterin in der Damenaltersklasse (LG) wurde Maria Wild


2000  Stadtmeisterschaft Weilheim 1.Mannschaftsmeister : Franz Deschler; Andreas Sailer;
          Isabella Höldrich; Wolfgang Jazimirskyi

Stadtmeisterschaft Weilheim 2.Mannschaftsmeister : Berhard Wöll; Monika Deschler-Fürmann;
Johann Thalmayr; Josef Thalmayr;

Gaumeisterin in der Juniorenklasse B weiblich(LP) wurde Christin Hossack


2001  Stadtmeisterschaft Weilheim 1.Mannschaftsmeister : Berhard Wöll; Monika Deschler-Fürmann;
          Johann Thalmayr; Josef Thalmayr;

Stadtmeisterschaft Weilheim 2.Mannschaftsmeister : Franz Deschler; Andreas Sailer;
Josef Lutz; Wolfgang Jazimirskyi


2003  Gaumeister in der Schülerklasse männlich (LG) wurde Michael Bauer

Stadtmeisterschaft bester Jungschütze wurde: Ludiwg Leis
beste Mannschaft wurden: Franz Deschler; Wolfgang Jazimirskyi; Bernhard Wöll; Andreas Sailer
den 2. Platz und zuglich beste Damenmannschaft wurden: Gerda Lutz; Sabine Thalmayr; Karoline Zeitler;
Monika Deschler-Fürmann den 3. Platz belegte unsere Jugendmannschaft: Ludwig Leis; Maximilian Herrmann; Claus Märkl; Michael Bauer


2004  2.Gau-Mannschaftsmeister Damenaltersklasse wurden: Gerda Lutz ;Marianne Sterff; Margrete Thalmayr

Gaujungschützenkönig (LG) wurde Claus Märkl

Gaumeister in der Schülerklasse m/w (LG) wurde Florian Kling

Stadtmeisterschaft beste Mannschaft und zugleich beste Jugendmannschaft wurden: Maximilian Herrmann; Ludiwg Leis; Florian Kling; Michael Bauer;
den 2. Platz belegten: Franz Deschler; Safia Kling; Andreas Sailer; Wolfgang Jazimirskyi


2006  2.Gau-Mannschaftsmeister Damenklasse wurden: Safia Kling;Marianne Sterff; Monika Deschler-Fürmann;
          Sabine Thalmayr

Gaumeisterin Damenaltersklasse wurde: Marianne Sterff


2007  Stadtmeister von Weilheim wurde Michael Bauer

Stadtmeister von Weilheim Jugend wurde Michael Bauer

Stadtmeisterschaft Weilheim beste Jugendmannschaft wurden: Michael Bauer; Maxi Sonner;
   Gerhard Höldrich; Manuel Roth